Alles übers Wetter in Lübeck:

Verwendetete Technik

Ausstattung u. technische Beschreibung der Station

Wetterstation Davis Vantage Pro 2 Aktiv (=mit aktiver 24 h Tagesbelüftung) Plus

Die private Wettermessstation Lübeck ist in Betrieb seit dem 07.03.2009 und verwendet eine Vantage Pro 2 Aktiv Plus der amerikanischen Firma Davis.
Man kann sagen, es handelt sich bei dieser Wetterstation um eine semi-professionelle Anlage mit sehr hoher Messgenauigkeit. Auf dem nordamerikanischen Kontinent gibt es nicht eine so hohe Dichte an offiziellen Wettermessstationen wie bei uns, so dass die dortigen im weiten Land lebenden Farmer, um eine erfolgreiche Ernte auf ihren Feldern zu gewährleisten, selbst vor Ort die Wetterdaten sammeln und auswerten müssen. Und dazu ist die Davis Wetterstation bestens in der Lage.
Sie besteht aus einem hochwertigen Display und einer kombinierten Außeneinheit. Dieses Kombi-Instrument misst über einen sehr großen Regenmessbehälter den Niederschlag und mit einem extrem genauen Windmesser die Windrichtung und -geschwindigkeit. Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden in einem geschützten, gut belüfteten Gehäuse (Wetterhüttte) gemessen. Der Kombi-Außensensor wird mit einer Solarstromzelle mit Akkupufferung versorgt. Die Daten werden über 868 MHz an die Basis der Wetterstation übertragen. Durch das sogenannte Frequenzsprung-Spreizverfahren (FHSS) ist eine störungsfreie Übertragung der Vantage Pro 2 gewährleistet. Sollte ein Kanal nicht funktionieren, wechselt die Davis Vantage Pro 2 selbstständig auf das nächste Band. Dabei beträgt die Reichweite 300 Meter.

Die Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus verfügt als zusätzliche Ausstattung über UV-Index und UV-Dosis (misst den Haut schädigenden Anteil des UV-Spektrums) , Sonneneinstrahlungsintensität und Evapotranspiration (Verdunstung) und den Tags aktiv belüfteten, solarbetriebenen Bestrahlungsschutzschild. Die UV- und Sonneneinstrahlungssensoren werden mit einer speziellen Halterung an der Außeneinheit integriert. Dies macht sie zu einer umfangreichen Messstation, insbesondere für Solaranlagenbesitzer, Betreiber gewerblicher Landwirtschaft und Gewerbetreibende, die Daten über die Sonnenaktivität benötigen. Durch ein zweites Solarpaneel wird ein Ventilator mit Strom versorgt, der Luft durch das Wetterschutzgehäuse bläst. Dadurch erhalten sie hochgenaue Temperatur- und Luftfeuchtedaten. Es kommt zu keinen Temperatur oder Feuchtestauungen im Schutzgehäuse. Veränderungen werden schneller erfasst. Der Ventilator arbeitet nur bei solarer Stromversorgung, nachts ist er nicht aktiv.
Die Windgeschwindigkeiten werden drahtlos vom Anemometer, der sich am hiesigen Standort in 9,5 m Höhe auf dem Dach befindet, an die Basis übertragen.

Angeschlossen an den Computer ist die Station (Weather Envoy) über einen seriellen Anschluss am PC. Von hier aus werden die Wetterdaten mittels Wettersoftware „PC-Wetterstation“ von W. Krenn und ‚Weather Display‘ in Empfang genommen, aufbereitet und ins Netz gestellt. Als Hardware findet hierbei der „Mini-PC TA7“ im 24h-Betrieb Verwendung.

Diese Wetterstation erhebt zwar nicht den Anspruch auf eine professionelle Station wie sie vom DWD und andern Wetterinstitutionen eingesetzt werden, allerdings ist die Vantage Pro2 durchaus mit einer Profistation zu vergleichen, was ein Messnetz in der Schweiz belegt. Dort wurden bis 2008 ca. 250 Wetterstationen vom Typ Vantage Pro2 aufgebaut. Die Wetterstationen werden zur Unwetterwarnung und zur Erforschung der Wettereigenarten in der Schweiz eingesetzt.

——————————-
Allgemeine Daten
Sendefrequenz : 868-868,6 MHZ FHSS Hauptenergiequelle: Solarstrom – Davis Solarladegerät
ID-Codes / Kanäle: 8, frei wählbar Ersatzenergiequelle: CR-123A 3-Volt Lithiumbatterie
Betriebserlaubnis: < 1 Milliwatt, genehmigungsfrei (8 Monate ohne Sonnenlicht, mehr als 2 Jahre je nach Solaraufladung)
Betriebstemperatur: -40 bis +65° C Wechselstom: AC-Netzadapter
Betriebsspannung: 4-12 Volt DC (Gleichspannung)
—————————–

Update-Intervalle
Windgeschwindigkeit: 2,5 – 3 Sekunden Außentemperatur: 10 – 12 Sekunden
Windrichtung: 2,5 – 3 Sekunden AußenluftfeuchtigKeit: 10 – 12 Sekunden
Gesamtniederschlag: 10 – 12 Sekunden UV-Strahlung: 50 – 60 Sekunden
Niederschlagsrate: 10 – 12 Sekunden Sonneneinstrahlung: 56 – 60 Sekunden
—————————–

Basisstation

Großer übersichtlicher Wetterstation – Monitor 90 x 150 mm mit Anzeige aller aktuellen- und aufgezeichneten Wetterdaten:

Folgende Werte werden erfasst:

Wert: Auflösung: Messbereich: Nenngenauigkeit (±):
– Außentemperatur 0,1°C -40°C bis + 65°C 0,5°C
– Außenluftfeuchte 1% 0% bis 100% 3% RL; 4% >90%
– Luftdruck 0,1 hPa 880 bis 1080 hPa 1,0 hPa
– Regenmenge 0,2mm bis 999,9mm > 4% / 1 Entleerung
– Regenrate 0,2mm bis 1999,9mm/h > 5% / 1mm/h
– Solarstrahlung 1 W/m⊃2; 0 bis 1800 W/m⊃2; 5% vom max. Anzeigewert
– Ultraviolette (UV) Strahlung UV-Index= 0,1 Index 0; bis 16 Index; +/- 8%; UV-Dosis= 0 bis 199 MED’s; 0,1 MED (bis 20 MED’s); 1 MED (über 20 MED’s); +/- 8%
– Evapotranspiration 0,25mm 999,9mm/1.999,9mm > 5% / 0,25mm
– Windgeschwindigkeit 1 km/h 2 bis 241 km/h > 3 km/h oder 5%
– Windböen 1 km/h 2 bis 241 km/h > 3 km/h oder 5%
– Windrichtung 1° 0° bis 360° 7°

– Wind Chill (gefühlte Temperatur)
– Datum & Uhrzeit
– Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten
– Hitze-Index
– Taupunkt
– Mondphasen
– Niederschlag für: Minuten, Stunden, Tage, Monate, Jahre und Regenschauer
– Gesamtniederschlag der letzten 24 Regenschauer
– Regenrate in: Minuten, Stunden, Tage und Monate
– Innentemperatur und Feuchte
——————————————————————–
– Seriellen Datenlogger für Speicherung der Wetterdaten
——————————————————————–

Anzeige der Daten auf der Wetterstation sowohl in Werten als auch in Diagrammen

Grafische Anzeige zur Auswertung der Wetterdaten direkt über die Monitoreinheit möglich

Über 80 unterschiedliche grafische Auswertungen möglich

Über 30 Alarmfunktionen mit akustischer und grafischer Benachrichtigung gleichzeitig einstellbar

Mondphasenanzeige über 9 verschiedene Symbole

Wettervorhersage über
– Lauftext (Über 40 verschiedene Anzeigetexte verfügbar)
– Symbolanzeige mit 5 verschiedenen Symbolen

Messzyklus zur Außeneinheit: 2,5 Sekunden !

Übertragungsfrequenz: 868,35 MHz (automatische Erkennung des Empfanges, selbstständiger Wechsel bei Störungen)

Hohe Reichweite zwischen Wetterstation – Monitor und Funksensoren: 300 m (erweiterbar durch drahtlose Repeater)

Integrierte Sensoreinheit (ISS)

Die Integrierte Sensor-Einheit ISS von der Wetterstation enthält alle wichtigen Sensoren. Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Wind, Regen, Solar, UV. Die Außeneinheit ist außerdem mit Schutzgehäuse für Temperaturmessgerät und Hygrometer ausgestattet. Das Gerät wird mit einem Solarpaneel mit Strom versorgt und ist somit völlig autark einsetzbar. Der Energieverbrauch ist dabei so niedrig, dass eine Stunde Sonnenlicht pro Tag genügt, um eine zuverlässige Funktion der ISS zu gewährleisten. Nachts genügt der tagsüber aufgeladene Akku. Die aktive Tageszeitbelüftung sorgt bei Sonneneinstrahlung dafür das sich kein Wärmestau im Wetterschutzgehäuse bilden kann.

Wetterstationssoftware „PC-Wetterstation“ und „Weather Display“

Die Wetterdaten werden von der Konsole per Datenlogger an den PC übertragen. Dort kommt die Software PC Wetterstation WsWin von Werner Krenn zum Einsatz.
Die Software zeichnet sich durch eine Vielzahl an Funktionen aus, so das sie kaum Wünsche offen lässt.
Der große Vorteil von WsWin ist das die VP2 direkt unterstützt wird, so das keine weiter Software eingesetzt werden muss.

– Programm unterstützt die internationalen Datum/Zeiteinstellungen

– Programm unterstützt bis zu 16 Funkinterfaces/Wetterstationen gleichzeitig online

– Unterstüztung für Wunderground, wetterarchiv, wedaal und Awekas

– Taupunkt und Windchill-Unterstützung

-Alle Diagramme können auch als GIF-Datei gespeichert werden

– Alle Daten können auch als HTML-Tabelle gespeichert werden

– Erzeugt Wetterübersicht für aktuelle Wetterwerte

– Erzeugung einer einfachen Web-Seite für Zugriff auf seine Wetterdaten

– Unterstützung für FTP-Transfer

– Unterstützung für Email und auch Alarm-Email

– Kann Synop und Metar Dateien erstellen

– Skyview Log-Dateien (Monitor und Data-Logger) können importiert werden

– Es besteht die Möglichkeit der Aufzeichnung und Auswertung von Wetterdaten!

– Auswertemöglichkeit für Tag-, Wochen-, Monat- und Jahresdarstellung

Es gibt kaum eine Wettersoftware, die einen vergleichbaren Funktionsumfang bietet.

Weitere Informationen und Bezug unter: www.pc-wetterstation.de

————————————————————————————————————————————–

Für die Wetterdatenübertragung (24h) ins Internet wird der „Mini-PC TA7“ verwendet.

Normen und Richtlinien

– Der Wind wird in 10m Höhe gemessen. Der Windmesser muss dabei frei stehen, ein Hindernis muss mindestens 10-mal so weit weg sein, wie es den Windmesser überragt.
– Die Temperatur und Feuchtemessung erfolgt in 2m Höhe in einer weißen Wetterhütte. Diese muss auf Rasen sehen, möglichst den ganzen Tag in der Sonne sein und die Rasenfläche sollte 10*10 m groß sein (Hütte dann genau in der Mitte).
– Der Regen wird 1m über dem Boden gemessen. Hier darf nichts den Regenfall behindern, z.B. ein hoher Baum in der Nähe. (45°-Trichterregel)
– Solar- und UV-Sensoren sollte so hoch wie möglich angebracht werden (am besten in der Nähe des Windmessers), damit auch bei tiefer Wintersonne nichts einen Schatten auf die Sensoren wirft.

Optimale Standortwahl

Um den Standort der Wetterstation zu bestimmen, muss man einige Faktoren berücksichtigen. Die Integrierte Sensor Einheit (Integrated Sensor Suite, oder kurz ISS genannt) sammelt unterschiedliche Wetterdaten zur Anzeige an der Vantage Pro2™ Konsole. Die Daten werden per Funk an die Konsole übermittelt. An der Integrierten Sensor Einheit (ISS) der Vantage Pro™ können z. B. folgende Sensoren angeschlossen werden:

* Windgeschwindigkeit
* Windrichtung
* Regen
* Außentemperatur
* Außen-Luftfeuchtigkeit
* Ultraviolette Strahlung (UV-Strahlung)
* Solarstrahlung
* Blattfeuchtigkeitsmesser
* Bodenfeuchtigkeitssensor

Die ISS eine kompakte Einheit an der sämtliche Sensoren (bis auf den Windmesser) montiert sind. Die ISS ist auf 2m zu montieren.

Örtliche Standortbedingungen

Die Mess-Werte dieser privaten Wetterstation sind bestmöglich an die Norm-Bedingungen der WMO angepasst, aufgrund örtlicher Gegebenheiten jedoch nicht erfüllt:

– Der Windmesser sitzt in 12.30 m Höhe auf dem Dach. Der Dachfirst wird um ca. 6,30 m überragt (damit werden Luftverwirbellungen vermieden).
– Aktiv belüfteter (24h) Temperatur- und Feuchtesensor auf 2m hohem Stativ in einer Wetterhütte, Funkübertragung.

Wettermeldungen im Internet bei Wetterportalen

Diese Mess-Station sendet automatische Wettermeldungen an:

– Awekas.at
– Wedaal.de
– WeatherUnderground
– wetter.com (Wetterarchiv.de)
– wetterpage24.de
– Wetterspiegel.de
– Wetterpool.de

—————————————————————————————————————————————————————–

» Breite N 53° 51′ 11″ (Nord) | Länge E 10° 44′ 37″ (Ost) in 13 Meter Höhe üNN «

Menü schließen